Fränkisches Hutzelbrot

4.7/5 Bewertung (3 Stimmen)
  • Fertig in: 90 Minuten
  • Portionen: 8
  • Schwierigkeit: einfach
Fränkisches Hutzelbrot

Zutaten

  • 500 g Kletzen (Dörrbirnen) klein schneiden
  • 500 g Dörrpflaumen
  • 1/4 Liter Rum
  • Orangensaft
  • 250 g Feigen klein geschnitten
  • 250 g Nüsse grob gemischt
  • 250 g Rosinen
  • 200 g Orangeat
  • 200 g Zitronat
  • 60 g Hefe
  • 1 kg Mehl
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 1 TL Salz
  • 1 Messerspitze Nelken gemahlen
  • Bio-Zitrone (Schale)
  • 300 ml Wasser

Rezept

  1. Dörrbrinen und Zwetschgen über Nacht in Rum einweichen. Am nächsten Tag in leicht mit Fruchtsaft gesüßten Wasser kochen. Aus dem lauwarmen Kochsud mit der Hefe, Mehl, Zucker und Gewürzen einen Teig bereiten und zuletzt die Früchte untermengen. Etwa 4 gleichgroße Wecken formen, abdecken und aufgehen lassen. Bei ca. 150° ca.50 Min backen. Noch heiß, mit Milch bestreichen. 

    Tipp: Vor dem Backen mit Trockenfrüchten und Mandeln garnieren. 

    Hutzelbrot hält eine lange Zeit frisch. Am besten schmeckt es, wenn man es vor dem ersten Anschnitt mehrere Wochen ruhen läßt. Aufbewahrt wird es am besten in Pergament oder einer Folie verpackt.

Kommentare (2)

  • Diana

    Diana

    12 November 2014 um 19:36 |
    Nach diesem Rezept hab ich schon ewig gesucht! Vielen Dank dafür.

    antworten

    • Leibelbacher Hofladen

      Leibelbacher Hofladen

      12 November 2014 um 20:19 |
      gern geschehen

      antworten

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.